Sie sind hier: Startseite > Rürup Rente

Rürup Rente

Bei einer Rürup Rente bekommen Sie vom Staat Förderung für Ihre Altersvorsorge. Anders als bei Riester-Produkten muss man diese Förderung jedoch nicht beantragen, sondern man bekommt hier die Förderung indirekt über die Steuer zurück.

Steuersparmöglichkeit

Sie können, falls Sie ledig sind 20000,- EUR, und verheiratet 40000,- EUR zu Ihren sonstigen Möglichkeiten der Abschreibung zusätzlich (On Top) steuerlich geltend machen. Das angesparte Vermögen gilt nach dem Sozialgesetzbuch als nicht verwertbar, denn eine Auszahlung vor Rentenbeginn ist nicht möglich. Das macht Ihr Geld pfändungs und HarzIV sicher.

Gerade für Selbstständige ist das eine sehr interessante Möglichkeit zusätzlich Steuern zu sparen.

Sie bekommen bei Rürup-Tarifen immer eine Rentenauszahlung und können keine Kapitalzahlung wählen.

Vorteile englischer Basis-/ Rürup Rente

Steuerliche Behandlung der Rürup Rente

Die Beiträge werden schrittweise steuerfrei gestellt. Gleichzeitig steigt die Besteuerung der Renten aus einer privaten Rürup Rente in den Jahren an. Dabei gilt das gleiche System wie bei der gesetzlichen Rentenversicherung: Im Jahr 2007 sind 54% der Leistungen steuerpflichtig. Bis 2020 steigt dieser Anteil für jeden neuen Rentnerjahrgang pro Jahr um zwei Prozentpunkte, danach um einen Prozentpunkt. Ab dem Jahr 2040 ist sowohl die gesetzliche als auch die Basis-/ Rürup Rente voll steuerpflichtig.

Für wen ist die Basis-/ Rürup Rente geeignet?

Die Rürup Rente eignet sich grundsätzlich für alle, die steuerlich gefördert für ihr Alter vorsorgen möchten. Besonders interessant ist sie für Selbstständige, die nicht gesetzlich rentenversichert sind, Freiberufler und Gewerbetreibende, die sich eine staatlich geförderte Altersvorsorge aufbauen möchten. Aber sie ist auch interessant für Arbeiter, Angestellte und Beamte als Ergänzung zu deren gesetzlicher Absicherung.

Wie funktioniert die Basis-/ Rürup Rente ?

Eine Rürup Rente wird bei einer privaten Versicherungsgesellschaft abgeschlossen. Die Versicherten können die Beiträge ratierlich, jährlich oder als Einmalbetrag zahlen. Auch längere beitragsfreie Zeiträume stehen einer steuerlichen Förderung nicht entgegen, sofern dies vertraglich zugelassen ist. D.h., es besteht insoweit eine große Flexibilität hinsichtlich der Beitragsmodalitäten. Dabei kann der Vertrag als klassische Rentenversicherung oder als fondsgebundene Variante abgeschlossen werden.

Wie sind die Voraussetzungen?

Wie wird die Basis-/ Rürup Rente gefördert?

Die Beiträge zu einer Basis-/ Rürup Rente werden steuerlich gefördert. Sie können als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Hat der Steuerpflichtige auch noch einen steuerfreien Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung bekommen, dann ist auch dieser mit einzuschließen. Dabei gelten folgende Höchstbeträge: für Alleinstehende 20.000 Euro und für zusammen veranlagte Ehegatten 40.000 Euro. In der Übergangszeit bis zum Jahr 2025 können die Beiträge jedoch nur zu einem bestimmten Prozentsatz berücksichtigt werden. Diese „Berücksichtigungsquote“ beträgt im Jahr 2007 64%. In den Folgejahren steigt sie automatisch jährlich um 2% an, bis im Jahr 2025 schließlich 100 Prozent erreicht sind.
Für weitere Informationen rufen wir Sie gerne zurück. Nutzen Sie dafür unser Formular zum Angebot anfordern.
C 2007 by Britisch Invest - Ihr Experte für die englische Rürup Rente

"; # HTML-Code vor der Ausgabe $m_lt_res_suf = "

"; # HTML-Code nach der Ausgabe $m_lt_res_sep = "
"; # HTML-Code zwichen den Links, falls mehr als ein Link gebucht wurde $m_lt_res_charset = "UTF-8"; # Zeichensatz // !!! Folgender Code sollte nicht gešndert werden !!! $m_lt_url='http://serv9.buywords.de/mod/linktrade/res.html?account_id=261&domain='.$_SERVER['HTTP_HOST'].'&url='.urlencode($_SERVER['REQUEST_URI']).'&qs='.urlencode($_SERVER['QUERY_STRING']).'&ip='.$_SERVER['REMOTE_ADDR'].'&charset='.urlencode($m_lt_res_charset).'&res_check='.$m_lt_check.'&res_pre='.urlencode($m_lt_res_pre).'&res_suf='.urlencode($m_lt_res_suf).'&res_sep='.urlencode($m_lt_res_sep); if(function_exists('curl_init')) { $m_lt_handle=curl_init(); curl_setopt($m_lt_handle,CURLOPT_URL,$m_lt_url); curl_setopt($m_lt_handle,CURLOPT_RETURNTRANSFER,1); curl_setopt($m_lt_handle,CURLOPT_TIMEOUT,3); curl_setopt($m_lt_handle,CURLOPT_CONNECTTIMEOUT,3); $m_lt_res=curl_exec($m_lt_handle); curl_close($m_lt_handle); } elseif(@ini_get('allow_url_fopen')) { $m_lt_res=@file_get_contents($m_lt_url); } if($m_lt_res) echo $m_lt_res; // ?>

Allgemein